Reiseführer Südnorwegen

Statistik seit 06.03.2008

Benutzer
1
Beiträge
893
Weblinks
17
Anzahl Beitragshäufigkeit
8885782

Wer ist online

Aktuell sind 392 Gäste und keine Mitglieder online

Googlewerbung:

 


 

Mit der Nutzung dieser Seiten erklären sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden!

Wenn Sie ihre Browser-Einstellungen nicht ändern, stimmen Sie die Verwendung von Cookies zu. mehr...

verstanden

 

Beeren  (bær)





Tyttebær (vaccinium vitis-idaea, Preiselbeere),


    

 Blåbær (vaccinium myrtillus, Heidelbeere),



 

Bringebær (rubus idaeus, Himbeere),


 


Rogn (sorbus aucuparia, Eberesche),




 


Krekling (empetrum nigrum, Krähenbeere), auch Krøkebær 
 






Tranebær (vaccinium oxycoccus, Moosbeere),






Skogsjordbær (fragaria vesca, Walderdbeere)


Molte (rubus chamaemorus, Multbeere / Sumpfbrombeere).
Einschränkung: Im Gegensatz zu allen anderen Beeren, die nach dem Allemansrett überall in freier Natur gesammelt werden dürfen, gilt für Multbeeren in Nordnorwegen ein eigenes Gesetz: Der Eigentümer des Grund und Boden, auf dem die Multbeeren wachsen, besitzt das ausschließliche Recht, sie zu pflücken; auf Gemeindeland haben die Einwohner der jeweiligen Gemeinde das Pflückvorrecht.


 


Googlewerbung:

 


 

Suche: